DIE KANZLEI Lenz Gebhardt GbR

Telefon 0471 / 30832-0

Zentrale E-Mail-Adresse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Kontaktdaten / Kontaktformular

Telefon-Durchwahlen

DIE KANZLEI Lenz Gebhardt GbR

Grashoffstraße 7 / Konrad-Adenauer-Platz
27570 Bremerhaven
Telefon (0471) 30832-0
Telefax (0471) 30832-290

Arbeitsrecht

Sie haben Probleme am Arbeitsplatz zum Beispiel durch Mobbing oder mit Ihrem Arbeitgeber? Sie haben eine Abmahnung oder eine Kündigung erhalten? Wir vertreten und beraten Sie bei allen arbeitsrechtlichen Problemen, zum Beispiel auch wenn Sie sich fragen, ob die immer erneute Befristung Ihres Arbeitsverhältnisses rechtmäßig ist oder wenn Ihr Arbeitgeber Ihr Gehalt nicht gezahlt hat.

Kündigung

Eine Kündigung ist nur wirksam, wenn sie schriftlich auf Papier erfolgt. Sie ist vom Arbeitgeber zu unterschreiben. und zuzustellen. Wenn Sie sich gegen die Kündigung zur Wehr setzen wollen, muss eine sogenannte Kündigungsschutzklage innerhalb von 3 Wochen beim Arbeitsgericht eingehen. Diese Frist dürfen Sie unter keinen Umständen versäumen, da anderenfalls die Kündigung endgültig wirksam wird! Unsere im Arbeitsrecht tätigen Rechtsanwälte können beraten Sie, ob die Kündigung unwirksam oder rechtswidrig erfolgte. Für Schwangere, Arbeitnehmer in Elternzeit, Schwerbehinderte, Betriebsratsmitglieder und Datenschutzbeauftragte bestehen zum Beispiel besondere Kündigungsschutzvorschriften, die eine Kündigung erheblich erschweren. Wenn Erfolgsaussichten für eine Kündigungsschutzklage bestehen, erheben wir diese für Sie bei dem zuständigen Arbeitsgericht und vertreten Sie in der Verhandlung. Auch bei den Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber über etwaige Abfindungen und Auflösungsvereinbarungen sind wir ein kompetenter Partner an Ihrer Seite.

Befristete Arbeitsverhältnisse

Ihr Arbeitgeber befristet Ihren Arbeitsvertrag immer wieder erneut. Hier können wir für Sie prüfen, ob die Befristung wirksam ist. Im Falle einer unwirksamen Befristung ist spätestens innerhalb einer Frist von 3 Wochen ab voraussichtlichem Ende des Arbeitsverhältnisses eine sogenannte Entfristungsklage vor dem Arbeitsgericht zu erheben. Unsere im Arbeitsrecht tätigen Rechtsanwälte beraten Sie gern und vertreten Ihre Interessen sowohl außergerichtlich als auch im Gerichtsverfahren.

Abmahnung

Mit der Abmahnung kann der Arbeitgeber Vertragsverletzungen des Arbeitnehmers rügen. Eine Abmahnung kann mündlich oder schriftlich erfolgen. In der Abmahnung hat der Arbeitgeber konkret zu beschreiben, wann und gegen welche Pflichten der Arbeitnehmer verstoßen hat. Auch hat er auf die Folgen im Fall eines weiteren Verstoßes hinzuweisen. Unsere Anwälte formulieren für Sie als Arbeitgeber wirksame Abmahnungen. Für Arbeitnehmer überprüfen wir die Wirksamkeit einer ausgesprochenen Abmahnung und helfen Ihnen die richtige Entscheidung zu treffen, was gegen die Abmahnung zu tun ist.

Arbeitsvertrag

Wir gestalten und prüfen Arbeitsverträge nach der neuesten Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts. Vor Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages oder Zustimmung zu Änderungen eines bestehenden Arbeitsvertrages beraten wir Sie über die Bedeutung und Auswirkungen. Wir informieren Sie, bevor Sie mit einer Unterschrift unter den Ihnen vorgelegten Text möglicherwiese zu Ihrem eigenen Nachteil Fakten schaffen. Bei Streitigkeiten aus dem Arbeitsvertrag wird Ihnen die Gegenseite oft Ausschlussfristen entgegenhalten, um Ihre Ansprüche zu Fall zu bringen. So können zum Beispiel Entgeltansprüche bei nicht rechtzeitiger Geltendmachung wegfallen. Wir prüfen die Wirksamkeit etwaiger Ausschlussfristen, bevor es zu spät ist und setzen Ihre Ansprüche durch!

Mobbing

Immer häufiger werden die Fälle von Mobbing am Arbeitsplatz. Betroffene Arbeitnehmer erkranken dadurch oftmals schwer und sind über einen langen Zeitraum hinweg arbeitsunfähig. Auch hier können wir durch unsere langjährige Erfahrung helfen, bevor es zu spät ist. Als erstes ist anzuraten, dass der betroffene Arbeitnehmer ein sogenanntes Mobbingtagebuch führt, aus dem sich die einzelnen Vorfälle mit Zeugen ergeben. Wir setzen uns dann mit dem Arbeitgeber oder mit den einzelnen Kollegen in Verbindung und fordern zur Unterlassung auf. Erforderlichenfalls leiten für Sie auch ein gerichtliches Verfahren ein und vertreten Sie dort.

Sollten Sie bereits erkrankt und arbeitsunfähig sein, stehen Ihnen zusätzlich Schmerzensgeldansprüche zu, die wir für Sie durchsetzen. Sollten Sie wegen Ihrer Erkrankung außerdem Probleme mit der Kranken- oder Berufsunfähigkeitsversicherung haben, stehen Ihnen unsere im Versicherungsrecht tätigen Rechtsanwälte ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite.

Arbeitslosengeld

Wichtig ist, dass Sie sich nach Erhalt einer Kündigung unverzüglich bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitssuchend melden, spätestens 3 Monate vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Im Falle einer Sperrzeit oder Kürzung des Arbeitslosengeldes besteht die Möglichkeit innerhalb von einem Monat Widerspruch einzulegen. Unsere im Sozialrecht tätigen Rechtsanwälte helfen Ihnen dabei.

Arbeitsunfall

Sie haben einen Arbeitsunfall erlitten und wurden dabei verletzt. Was jetzt zu tun ist, ist oft schwierig zu durchblicken. Unsere im Arbeits- und Sozialrecht tätigen Rechtsanwälte beraten Sie, gegenüber wem Sie welche Ansprüche und Rechte haben und setzen diese durch. Wir vertreten Sie dabei gegenüber den Berufsgenossenschaften, Krankenkassen und vor den Sozialgerichten.

DIE KANZLEI Lenz Gebhardt GbR

Notar und Fachanwälte
Grashoffstraße 7 / Konrad-Adenauer-Platz
27570 Bremerhaven
Telefon (0471) 30832-0
Telefax (0471) 30832-290

Unsere Öffnungszeiten

Montags bis donnerstags 8:00-18:00 Uhr
Freitags 8:00-17:00 Uhr

© 2019 DIE KANZLEI Lenz Gebhardt GbR | www.die-kanzlei-bremerhaven.de | Alle Rechte vorbehalten | designed by schnittmenge | Realisierung eBeSo